Digitalisierungsförderung für ERP-Software

Der Kauf und die Implementierung einer umfangreichen Warenwirtschafts- oder ERP-Software, besonders in branchenspezialisierten Bereichen, kann nicht nur aufwändig, sondern gerade für klein- und mittelständische Unternehmen ein Kostenfaktor sein. Unterstützung können hier Förderprogramme bieten.

Unterschiedlichste Förderprogramme auf Bundes- oder Landesebene gehören zu dieser Initiative der digitalen Transformation. Ziel ist die Digitalisierung der Unternehmen in allen Bereichen, um so die Wettbewerbsfähigkeit in einer immer stärker vernetzten digitalen Wirtschaft sicherzustellen.

Die Aufrüstung der Unternehmens-IT und die Digitalisierung der Geschäftsprozesse mit Warenwirtschafts- oder ERP-Software ebenfalls ein Element dieser digitalen Transformation.

Warum ist die Digitalisierung wichtig?

Zwar hat die Digitalisierung schon längst Einzug in Vertrieb, Produktion, Logistik und viele weitere Unternehmensprozesse erhalten, doch ist dies kein statischer Zustand. Vielmehr ist er ein andauernder Prozess, der sich auch in Zukunft immer weiter durch neue Innovationen verändern wird. Doch die Vorteile der Digitalisierung sind eindeutig, durch optimierte Geschäftsprozesse aufgrund der Vernetzung unterschiedlichster Unternehmensbereiche und dem schnellen Austausch und Zugang von Informationen in Echtzeit, erhöht sich nicht nur die Produktivität, sondern sie steigert den Umsatz und senkt die Kosten.

Wer ist förderungsberechtigt?

Vor den größten Herausforderungen stehen hier gerade klein- und mittelständische Unternehmen und dies nicht nur bei der praxisorientierten Umsetzung und Implementierung solcher digitalen Lösungen, sondern auch bei der Finanzierung.

Ob Ihr Digitalisierungsprojekt förderungsfähig ist, hängt von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab, die es je nach Bundesland und Anbieter gibt. Hier lohnt es sich grundsätzlich zu prüfen, ob eine Digitalisierungsförderung für Ihr Projekt möglich ist. Die Einführung unserer Branchensoftware A.eins® ist in der Regel förderungswürdig, je nach Förderprogramm können Lizenzkosten, Dienstleistungskosten und Schulungskosten umfasst sein. Die Höhe und Art der Förderung richtet sich häufig nach der Unternehmensgröße und kann über Zuschüsse oder Kredite mit besonders günstigen Konditionen erfolgen.

Es lohnt sich aktiv zu werden! Aufgelistet finden Sie kleine Auswahl von hilfreichen Quellen und Anlaufstellen:

Förderprogramme auf Bundesebene:
Förderungsprogramme auf Bundeslandebene:

Beachten Sie, dass solche Förderprogramme ggf. zeitlich begrenzt sind, beendet und auch immer wieder neu aufgelegt werden. Erkundigen Sie sich daher nach aktuellen Programmen. Eine zentrale Anlaufstelle bietet auch das Mittelstand-Digital Netzwerk des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie:

Beitrag teilen
  • envelope
  • linkin
  • xing

nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!